Zeilenzauber Blog

A fine WordPress.com site

ZeilenZaubers Winter/JuryKurs 2017/18

Die ZeilenZauberkinder freuen sich über neue Mitstreiter!

Wenn Ihr uns kennenlernen wollt, kommt doch zur ZeilenZauberlesung zum Bundesweiten Vorlesetag am 17. November 2017, 17 Uhr ins MARKASIT, Florastraße 57 B in Berlin-Pankow 😉Handzettel-Winter-Jurykurs2017.jpg

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar »

Lesung zum Langen Tag der Stadtnatur am 18. Juni 2017

photo2178Long Day of Urban Gardening  – and I will have a voluntary reading as always! Come together in the Botanical Garden of Blankenfelde, 14 pm. I am looking forward to see you 😉

Hej, kommt herbei zum Langen Tag der StadtNatur! Ich lese wie jedes Jahr ehrenamtlich vor dem Großen Gewächshaus der Botanischen Anlage Blankenfelde. Diesmal am Sonntag, den 18. Juni 2017. Ich bin von 14 bis 17 Uhr dort und lese aus meinen (naturnahen) Kindergeschichten 😉 Ich freue mich auf Euch alle!

Hinterlasse einen Kommentar »

Von Zimmeraufräummaschinen und sprechenden Kühen – ZeilenZaubers Kinder-Juryreport 2017

Zeilenzaubers-Juryarbeit

Psst –  nicht stören! Die Kinderjury hat getagt und die ersten Beiträge des ZeilenZauber-Schreibwettbewerbs 2017 bewertet. Das sind die Kinder der Kinderjury in diesem Jahr:

Tobi, Helene, Lu, Marlene, Miko, Nele sowie

Hannah, Louise, Leni, Lotta, Savannah, Ella, Johanna.

Wir haben Einsendungen zum Thema „Traum“ aus 20 Schulen in Berlin, Hessen, Niedersachsen, Hamburg, Nordrhein-Westfalen, aus so vielen Bundesländern wie noch nie! Die ersten Hochrechnungen ergaben 121 Beiträge, vor allem Geschichten. Wir lasen von sich selbst rettenden Kühen, den Vorteilen der Zimmeraufräummaschine, von Furcht erregenden Albträumen, und vielem mehr.

Wer sich die Geschichten nicht entgehen lassen möchte, sollte zur Preisverleihung am 29. Juni 2017, 15 Uhr, in die Aula des Rosa-Luxemburg-Gymnasiums in Berlin-Pankow eilen. Dort wird es auch gegen eine Schutzgebühr die Geschichten des Vorjahres zum Thema „Zeit“ auf die Ohren geben – die Jurykinder haben für Euch die Beiträge auf eine CD eingelesen.

Die Erwachsenenjury wird derzeit zusammengestellt und freut sich schon auf die Texte!

Hinterlasse einen Kommentar »

Konfetti! Meine erste Veröffentlichung in einem Fachblatt und ein Geständnis

liebesbrief-in-federwelt-jan-2017

I’m proudly present (gun salute!): my first publication in a journal! The name of the journal is Federwelt (only available in German). It is suitable for authors and all people who are interested in story telling. I like this journal very much. One will profit from nearly every article. In this journal there is a column by Diana Hillebrand called „Do you wrote already today?“ with many helpful hints about writing. There is one possibility to get closer to your protagonist: write a letter to him. If you are interested in my (love!)letter to my protagonist Johannes, then look into the newest issue of the Federwelt, page 19. Thank you, dear Diana and the journal Federwelt for this possibility.

Salutschüsse! Konfetti!! Da ist sie, meine erste Veröffentlichung in einem Fachblatt!!! Vielen Dank, Ihr könnt Euch wieder beruhigen. Derweil erzähle ich, was es mit der Veröffentlichung auf sich hat: Das Magazin heißt Federwelt und wendet sich an Autoren und Autorinnen sowie Leute, die schon immer wissen wollten, was man beim Bücherschreiben alles falsch machen kann 😉 Natürlich ist man nach der Lektüre auf jeden Fall schlauer. Im Magazin gibt es von Diana Hillebrand die Rubrik „Heute schon geschrieben?“, die hilfreiche Tipps und Tricks verrät. Eine Möglichkeit, seinem Protagonisten näher zu kommen, um sich als Autor besser einzufühlen und sein oder ihr Handeln besser zu verstehen, ist, der Hauptperson einen Brief zu schreiben. In meinem Fall sogar einen Liebesbrief an meinen Protagonisten Johannes. Wollt Ihr ihn lesen? Seite 19

Vielen Dank, liebe Diana und schönste Federwelt, für diese wunderbare Möglichkeit!

PS: Und jetzt noch ein Geständnis: Ich bin ja sehr wortakrobatisch veranlagt und nenne die Federwelt aus Versehen immer „Federlesen“. Find ich auch schön!

Hinterlasse einen Kommentar »

Prosit 2017 – Es möge gelingen

ptdc0090

Hopefully you all had an excellent start in 2017 with New Year’s pledges. For myself, I plan to write at least 600 words at each working day. Here I will finish a story about E.T. as well rework a story about a time travel, both texts for children between 10 and 12 years. Furthermore I plan to visit the book fairs in Leipzig, Berlin and maybe in Frankfurt. In spring, I will start writing a story about a smartly cat for pre-school kids. I will offer readings for children and adults to reach all fans of Mo and Marie and my other heroes. But more importantly  I need a publisher and try to find one because my drawers brim over with my texts and stories… And last but not least, I will organize again a ZeilenZauber’s writing contest and a ZeilenZauberKurs.

But for now, may all your wishes become true! And do not forget: Reading broadens the mind!

Inzwischen sind sicherlich alle Neigen des vergangenen Jahres geleert und die Feuerwerksreste sind weggeräumt. Noch sind alle voller Hoffnung, dass die guten Vorsätze länger halten als Erdbeereis, das in der Sonne schmilzt.

Ich habe vor, an jedem Arbeitstag 600 Wörter zu schreiben, das sind zwei bis drei Normseiten: für 10- bis 12-Jährige einen Roman mit Außerirdischen zu beenden und einen anderen mit einer Zeitreise zu überarbeiten, die Leipziger und die Berliner Buchmesse und vielleicht die Frankfurter auch zu besuchen. Im Frühling schreibe ich eine Katergeschichte für Vorschulkinder 😉 Lesungen für Kinder und Erwachsene werde ich wieder anbieten, damit Mo und Marie ihre Fans erreichen. Und einen Verlag zu finden wäre langsam auch an der Zeit, die Schublade mit meinen Texten quillt über… Außerdem will ich meine großen und kleinen ZeilenZauberKurskinder miteinander bekannt machen, damit wir noch mehr zaubern können! Demnächst veranstalte wieder einen ZeilenZauber-Schreibwettbewerb, das Thema stelle ich Euch bald vor.

Auf dass alle Wünsche wahr werden, dass Frieden bleibt und Freundschaft hält! Sucht Euch was Schönes, Buntes aus den vielen Möglichkeiten, die sich Euch bieten mögen, aus.

Und nicht vergessen: Lesen bildet!

Hinterlasse einen Kommentar »

Advent mit Mo

It’s X-mas time and I have a surprise for you! My new story about Mo is ready, a story for children between 4 and 7.It is the right time to look over Mo’s shoulder how he is preparing the advent. But I have to be honest: Mo doesn’t like handcrafting. Now his teacher Mrs Kruse has invited for an afternoon of handcrafting at school. Therefore Mo has to come, or not? Next Wednesday, my brand-new reading book will be coming from the printer service. This book is lovely and is containing much more paintings than ever. Thank you, fantaghiroArt, for nice illustrations. World premiere is at 15th December 😉

Weihnachten naht mit Riesenschritten. Höchste  Zeit, dem lieben Mo bei seinen Vorbereitungen im Advent über die Schulter zu schauen. Um vorweg mit der Wahrheit herauszurücken: Mo hasst Basteln. Leider hat seine Lehrerin Frau Kruse die Kinder zu einem Bastelnachmittag in die Schule eingeladen und Mo kann sich nicht davor drücken. Oder doch?

Am nächsten Mittwoch kommt mein brandneues Weihnachts-Vorlesebuch aus der Druckerei. Es ist wie immer herzallerliebst geschrieben und enthält mehr Bilder denn je, von der zauberhaften fantghiroArt illustriert. Weltpremiere ist am 15. Dezember 😉 Ich habe nur noch wenige freie Termine, die Geschichten eignen sich für Kinder zwischen 4 und 7.

traum-von-schnee0010

Hinterlasse einen Kommentar »

Tipp: BerlinBuch-Messe November 2016

Buchmesse in Berlin? Kennt keener, weeß keener.

Doch! Ich gehe mit meinen ZeilenZauberKurskindern hin, und zwar zur BuchBerlin am 19. November. 180 Kleinverlage und Selfpublisher präsentieren sich bereits zum dritten Mal dem geneigten Publikum im Estrel-Hotel in Berlin. In 65 Lesungen stellen Autoren ihre Werke vor, und ein Programm für Kinder soll es auch geben.

Eröffnet wird die Messe in diesem Jahr zum ersten Mal mit einer Tagung am 18. November 2016 für Verleger und Autoren.

Ich bin angemeldet und werde berichten!

Foto: BuchBerlin

 

buchberlin

Hinterlasse einen Kommentar »

Lesung für Kinder und Junggebliebene am 3.11.16

leselaune-donnerstag-plakat-2016-andrea-maluge

See you ghosts? Are you scary?? Then you are right here: My next reading will be on 3rd November 2016, 4.30 pm! See you and your kids in the non-municipal librarie Wilhelmsruh.

Das Jahresende naht und es geht Schlag auf Schlag mit meinen Lesungen. Die nächste öffentliche Lesung findet in der ehrenamtlich geführten Bibliothek Wilhelmsruh statt, die sich seit zehn Jahren auf dem ehemaligen Gelände von Bergmann-Borsig / ABB befindet. Dank des Engagements der Vereinsmitglieder hat die Literatur auch nach der Schließung der kommunalen Bibliothek weiterhin eine Heimstatt in diesem Stadtteil. Neben der Leseförderung für die Kinder der umliegenden Grundschulen  werden Veranstaltungen für Kita-Kinder organisiert.

Und natürlich Lesungen, besonders im Winter am Leselaune-Donnerstag, immer ab 16.30 Uhr. Am 3. November bin ich eingeladen die Herbstgeschichte „Mo und die Goldtalerwiese“ vorzulesen

Hinterlasse einen Kommentar »

Nachlese zum Herbstfest 2016 in der Botanischen Anlage Blankenfelde

photo2711

Ladies and Gentleman! The Mobile „ZeilenZauber“ Office went into the wild 😉 We met nice people, carnivorous plants, cacti, gargantuan pumpkins, delicious honey and old kinds of apple. I read my stories about the young boy Mo and taught children to write their own stories.

Herrschaften, auf obigem Bild sehen Sie das Mobile ZeilenZauberBüro in voller Aktion: Die junge Dame (=ZeilenZauberin im Frühstadium) im Vordergrund sieht sich schöne bunte Bildchen an, um auf Ideen für eine Geschichte zu kommen, die wiederum stante pede von der Ptivatsekretärin ihr gegenüber notiert wird, um die Leser für alle Ewigkeiten zu begeistern.

All das und noch viel mehr gab es auf dem jährlich stattfindenden Herbstfest der Botanischen Anlage Blankenfelde zu erleben. Es gab Kakteen zu bewundern, fleischfressende Pflanzen zu kaufen, Honig zu probieren. Der Hofladen Blankenfelde veranstaltete Kürbis-Gewichtheben für Kinder. Fahrradtaschen und Regenhüte fanden ihre Käufer und alte Apfelsorten ihre Liebhaber.

Ich brachte meinen Herbst-Mo (Mo und die Goldtalerwiese) zu Gehör und machte für den nächsten ZeilenZauber-Schreibwettbewerb Werbung. Ich weiß sogar schon das Thema!

Das Spiel heißt übrigens DIXIT und ist das Lieblingsspiel aller ZeilenZauberKinder 😉 Nur mal so als Geschenketipp, ist ja bald Weihnachten… (Leider werde ich nicht für diese Werbung bezahlt.)

Hinterlasse einen Kommentar »

Hat jemand Angst vor Gespenstern?

goldtalerwiese0003

Ha! Ich sehe das Grausen in Euren Augen!! Die Furcht vor Gespenstern fährt in den Magen und kriecht langsam durch den Körper. Lähmt die Glieder und nimmt den Atem. Wer jetzt wie angewurzelt in der Ecke steht ist reif für die Herbstgeschichte von Mo. Denn Mo nimmt Euch mit in den gruseligsten Keller der Welt!!

„Mo und die Goldtalerwiese“ – jetzt neu als Vorlese-Ereignis der Extraklasse, zu buchen bei der Autorin herself unter andrea(punkt)maluga(ät)alice-dsl.net

Mit besonders herzlichem Dank an die Illustratorinnen FantaghiroArt und Little Miss Arty (Titelbild).

Ha! I see the horror in your eyes! You are afraid of ghosts???? Than follow me in Mo’s awful cellar in my story „Mo and the gold thaler’s meadow“.

For booking my readings see the e-mail address above.

I’m always grateful for the wonderful FantaghiroArt’s and Little Miss Arty’s artwork (Cover picture).

 

Hinterlasse einen Kommentar »