Zeilenzauber Blog

A fine WordPress.com site

Über Feistus Raclettus und ein Rezept fürs Schoko-Fondue

schokofondue

Kinder! Weihnachten steht vor der Tür und es ist an der Zeit, die Schokoladen-Osterhasen zu verwerten! Warum nicht in einem Fondue einschmelzen?

Erst einmal zu den Hintergründen: Warum dieser Feistus Raclettus nicht Feistus Fondue heißt, erschließt sich mir nicht und es konnte mir auch noch niemand erklären, selbst eingefleischte Asterix-Kenner (ich schaue niemanden an 😉 ) sind ratlos. Obwohl Feistus eindeutig zur Käsefondue-, und nicht -raclette-Orgie aufruft! Jedenfalls sind hier im Hause Zeilenzauber das eine wie das andere Gericht, Raclette und Fondue, äußerst beliebt, trotzdem die Herkunft nicht gesichert ist: Schweizerisch oder doch französisch?

Auch auf die Gefahr hin, bei Ungeschicklichkeit den von Raclettus angedrohten schrecklichen Strafen ausgeliefert zu werden*, gibt es nun Schoko-Fondue, eine ziemlich leckere Sache.

Das kleine Fondue-Gefäß auf dem Foto hat schon ein paar Jahre auf dem Dachboden eines Hauses verbracht, das auf einer hübschen Insel steht, bevor das Töpfchen mit Zubehör anlässlich einer Schrottwichtel-Party den Weg in meinen Schrank fand. Und auch hier musste es mehr als ein Jahr ausharren, genau bis zu dem Tag, als die Osterhasen eingeschmolzen werden sollten (jetzt also!). Traditionell wird die Schokolade gereicht zu Birne Helene.

Aber ich liebe die Abwechslung und ein paar mehr Vitamine machen sich immer gut, also heißt die Lösung Schokofondue. Gänzlich einfach: man nehme am besten säuerlich schmeckendes Obst wie Orangen, Erdbeeren, Weintrauben, Ananas, Äpfel oder auch (vor allem Kinder lieben es:) süße Bananen und zerkleinere es in mundgerechte Portionen. Inzwischen hat das Teelicht unter dem Fonduetöpfchen die Schokolade schmelzen lassen und die rund um den Tisch versammelte Gesellschaft kann sich, mit Kuchengabeln oder kleinen Spießen bewaffnet, drumherum niederlassen. Nun gilt es, geschickt zu sein, das eine oder andere Obststückchen zu ergattern, in die Schokolade zu tauchen und anschließend in den eigenen Mund zu befördern. Nicht immer einfach! Und es ist so lecker, dass nur noch die leeren Tellerchen aufs Foto finden.

Übrigens können passenderweise vor Ostern die eingestaubten Weihnachtsmänner als Grundlage fürs Schokofondue genutzt werden 😉

*“Wer sein Brotstückchen in dem geschmolzenen Käse verliert, hat was gut! Beim ersten Mal fünf Stockhiebe! Beim zweiten Mal 20 Peitschenhiebe! Beim dritten Mal wird er mit einem Gewicht an den Füßen in den See geworfen!“ Auszug aus: Asterix bei den Schweizern, S. 19

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar »

Happy birthday: Partytime mit dem ZeilenZauber!

Photo9167Hey, kids! Come to ZeilenZauber for your birthday party! For children between 10 and 14.

Wusstest Ihr schon, dass der ZeilenZauber auch Kindergeburtstage ausrichtet? Nicht?

Dann mal her mit dem Büchernarren-Nachwuchs! Hier gibt es zwei, drei Stunden lang Futter fürs Gehirn, Spiele, Kreatives und eine Geschichte zum Mitnehmen.

Getestet und für großartig befunden von Kindern zwischen 10 und 14 Jahren!

Hinterlasse einen Kommentar »

Was kommt denn da? Welcome 2015 ;-)

2015

Guckt mal genau hin: Was kommt denn da auf gelben Füßchen? Ein riesiges Paket in hoffnungsvollem Blau und goldenen Glitzersternen – wenn da kein gutes Jahr drin ist, dann weiß ich auch nicht…

Lasst es Euch gut gehen. Und lest viele Geschichten. Vielleicht auch meine 😉

 

 

Illustration: little wittys, wie immer mit freundlicher Genehmigung, vielen Dank.

Hinterlasse einen Kommentar »

Besuch bei Helfern und Sponsoren des ZeilenZaubers Schreibwettbewerbs

Weil wir in der Adventszeit sind, will ich mal schauen, was die allerbesten Sponsoren, Helfer und Jurymitglieder des ZeilenZauber-Schreibwettbewerbs an ihren Advents-Sonntagen tun (nicht vollständig!! 🙂 )

djamilas weihnachtsdeko 2014In Vorfreude auf das Kommende wird die Wohnung geschmückt.

Foto: Djamila N.

emils weihnachtsmarkt zweite liebeDie „Zweite Liebe“, die für Gewinner des ZeilenZauberSchreibwettbewerbs 2014 Wundertüten zusammenstellte, hat sich in die klirrende Kälte gewagt und ihre Papierschönheiten und Bastelzubehör in „Emils Weihnachtsgarten“ in Pankow präsentiert.

Foto: Tina H.

eisstern pankebuchDer Buchladen „Pankebuch“ bedauert nicht ein bisschen, dass es noch keinen Schnee gibt, sondern erfreut sich am Eisstern 😉

Foto: Pankebuch

emils weihnachtsgarten disco buchhandlungDie Buchhandlung „Disco“, spezialisiert auf Theater, aber auch alles andere 😉 fror in „Emils Weihnachtsgarten“ und hatte trotzdem ein warmes Lächeln für die Kundschaft auf den Lippen!

Foto: Tina H. (nehme ich an…)

bratapfeltorte jessica bradleyEs gab Bratapfelkuchen bei unserer lieben Sponsorin Jessica B. Leider konnte ich nicht kosten 😉

Foto: Jessica B.

pappunzels weihnachtsstand 2014Die liebe Pappunzel, die bisher meine kleinen Bücher der Sonderedition gebunden hat (und Rabattgeberin des ZeilenZauberSchreibwettbewerbs 2015 ist), war beim Weihnachtsmarkt in der alten Lokhalle am Südgelände, um ihre Papierwunder anzubieten.

Foto: Pappunzel

petra elsner bauchladenDie Malerin und Autorin Petra Elsner, bei der ich 2011 meine allererste Lesung halten durfte, wagte sich in die dunkle Adventsnacht und bot ihre Bücher auf dem Adventsmarkt in Kurtschlag feil.

Foto: Lutz Reinhardt

 

Hinterlasse einen Kommentar »

Rhabarberbarbara und ihre Barbaren

…Und wer denkt, Deutsch ist doof, dem sei folgendes mitgeteilt (viel Spaß!):

Hinterlasse einen Kommentar »